Zystoskopiein der Urologie Dr. med. univ. Bayer in Kempten

Die Zystoskopie

In unserem Zystoskopie- und Eingriffsraum kommen eine Vielzahl hochmoderner Geräte zum Einsatz.

Diese sind im Einzelnen

  • Flexibles Zystoskop: Mit diesem modernen und teuren Instrument steht uns eine Möglichkeit zur Verfügung, auch bei Männern die Blase und Harnröhre annähernd schmerzfrei zu inspizieren. Hierbei handelt es sich um ein dünnes weiches Endoskop, dessen Spitze gesteuert werden kann. Damit können Krümmungen der Harnröhre unter Sicht passiert werden, was für den Patienten dtl. angenehmer ist. Auch können durch dieses Instrument Eingriffe durchgeführt werden.
     
  • Starre Zystoskope: Hier stehen eine große Anzahl an Instrumenten zur Verfügung. So können wir aufgrund verschiedener Optiken (Winkel 30°, 70°, 130°) jeden Bereich der Blase einsehen und ggf. Eingriffe durchführen. Durch die verschiedenen Abwinkelungen der Optiken ist es möglich, alle Bereiche der Blase einzusehen ohne große Manipulationen und somit ohne größere Schmerzen für den Patienten.
     
  • Videokette: Im Rahmen der Untersuchung können Sie auf dem Monitor den gesamten Fortgang der Untersuchung verfolgen. Etwaige Auffälligkeiten können Ihnen quasi "vor Ort" demonstriert werden und evtl. Therapieoptionen besprochen werden.
     
  • HF Gerät: Dieses Gerät dient der gefahrlosen und sicheren Blutstillung bei spontanen Blutungen oder im Rahmen von Eingriffen. Sollte bei einer Untersuchung ein behandlungsbedürftiger Befund festgestellt worden sein, kann hiermit in der Praxis dieser abgetragen werden und anschließend eine sichere Blutstillung erreicht werden.